Warum schreien hier alle "GURKE"? Gorko(Gorka) - Bedeutung

Wenn man zum ersten Mal auf einer russischen Hochzeit ist, erlebt man oft einen überraschenden Moment - plötzlich fangen alle Leute zusammen an, so etwas wie "Gurke, Gurke, Gurke" zu schreien. Daraufhin steht das Brautpaar auf und küsst sich. Wenn man dieses, ich gebe zu "etwas sonderbare", Prozedere nicht kennt, ist man doch etwas überrascht und kommt sich als Außenseiter vor, wenn man da nicht mitmacht.

Gorko (auf Russisch „Горько!“, das letzte "o" kann wie ein schnelles "a" ausgesprochen werden, wie "Gorka") ist eine Aufforderung an das Brautpaar zum Küssen. Wörtlich übersetzt heißt es "bitter". Die Gäste bringen damit zum Ausdruck, dass der Wodka in ihren Gläsern bitter geworden ist. Durch das Küssen versüßt das Brautpaar ihren Gäste die Getränke, den Hochzeitstag und das "bittere Leben".

Während des Küssens zählen die Gäste "eins, zwei, drei, vier, fünf, ...". Der Tradition nach ist es - je länger sich das Brautpaar küsst, desto süßer wird der Wodka und desto mehr glückliche gemeinsame Jahre und Kinder wird das Brautpaar in Zukunft haben.

Doch der Ursprung des Spruches könnte noch weitere Bedeutung haben. Früher wurden die Mädchen nicht gefragt, ob sie heiraten wollen - oft wurden sie von den Eltern an einen unbekannten Mann verheiratet. Die Braut verabschiedete sich in der Nacht vor der Hochzeit von ihrem Elternhaus, ihrer Familie und machte mit der Heirat einen Schritt in eine unbekannte Zukunft. Und der Bräutigam verabschiedete sich von seinem freizügigem Junggesellenleben. Und das hatte einen bitteren Beigeschmack.

Wenn Sie bei einer russischen Hochzeit eingeladen sind und die Gesellschaft anfängt gemeinsam etwas zu schreien, machen sie einfach mit - egal, ob "Gurke", "Borka" oder "Gorko", der Wodka wird auf jeden Fall nachher süßer.