Wissenswertes über Schleier

Wenn man an eine Braut denkt, so ist das Bild eines Schleiers oft blitzschnell im Kopf. Doch welche Bedeutung hat der Schleier? Und ist er noch überhaupt noch zeitgemäß?

Tradition und Geschichte

Warum trägt die Braut einen Schleier?

Der Brautschleier ist eine alte Tradition. Er verkörpert Reinheit und Unschuld und beschützt die Braut am Hochzeitstag. Heutzutage ist der Schleier ein modisches Accessoire und sollte zum Brautkleid passen: beachtet dabei die Länge des Schleiers, Material und Verzierungen usw.

...das ist mir schleierhaft

Tradition - Schleierabnahme

Wenn man nach dem Begriff "Schleiherabnahme" im Internet sucht, findet man viele skurrile Erklärungen dieser Hochzeitstradition. Das liegt wohl daran, dass diese Tradition relativ alt ist und es viele historische und regionale Abwandlungen gibt.

Warum wird der Schleier abgenommen?

Die Schleiherabnahme symbolisiert den Eintritt in das Eheleben.

Muss man den Schleier abnehmen?

Früher oder später schon :-) Die Schleiherabnahme muss nicht unbedingt ein Teil des Hochzeitsprogramms sein. Es kann inoffiziell (nicht vor den Augen aller Hochzeitsgäste) vorgenommen werden.

Wie nimmt man einen Schleier ab?

Die Braut alleine oder zusammen mit Bräutigam nimmt Platz auf der Tanzfläche. Je nachdem wie der Schleier in der Haaren befestigt worden ist, dauert das Prozedere ein Paar Minuten.

Wer nimmt den Schleiher ab?

Oft ist das die Mama oder die Pattentante. Es sollte eine Person sein, die der Braut sehr nahe steht.

Welches Lied zur Schleiherabnahme?

Ein sehr altes traditionelles Lied ist "Schön ist die Jugend". Ein langsames Lied, das an den Übergang in das Erwachsenenleben erinnert und optimalerweise Emotionen weckt, passt thematisch.

Wann wird der Schleier abgenommen?

Die Schleierabnahme findet traditionell um Mitternacht statt und symbolisiert den Übergang ins Eheleben. Nach der Schleiherabnahme "verliert" die Braut ihren Status und wird offiziell zur Ehefrau.

Was passiert nach der Abnahme mit dem Schleier?

Der Schleier bleibt oft ein Familienrelikt und kann für den Schleiertanz noch verwendet werden, bevor er sicher aufbewahrt wird.

Was ist der Schleiertanz?

Der Schleiertanz ist eine Möglichkeit die Hochzeitsgäste in die Feier zu integrieren. Das Brautpaar fängt an unter dem gespannten Schleier zu tanzen. Jeder Gast hat die Möglichkeit etwas Kleingeld in den Schleier zu werfen, den Schleier zu passieren und mit Braut oder Bräutigam zu tanzen. Dabei steht das Geld nicht im Vordergrund, sondern eher die Möglichkeit einen persönlichen, schönen Moment mit dem Brautpaar zu erleben.